Wie du Cold Brew einfach in einem Marmeladenglas zubereitest

Liebst du den weichen, sanften Geschmack von Cold Brew? Wieso auch nicht? Es ist eine der Besten Methoden, deinen Kaffee kalt zu genießen! Wenn du keine Lust mehr darauf hast, deinen Cold Brew nur im Geschäft oder Cafés zu kaufen, sondern einfach, günstig und köstlich in den eigenen vier Wänden zuzubereiten, bist du an der richtigen Stelle gelandet. Wir zeigen dir in 7 einfachen Schritten, wie du deinen Cold Brew mit etwas Kaffee und einem Marmeladenglas zubereiten kannst.

Generelle Tipps:

Cold Brew zuzubereiten ist ziemlich simpel. Alles was du brauchst, ist grob gemahlenes Kaffeepulver, kaltes Wasser und etwas Zeit. Wenn du deinen Kaffee in einem 1:3 Verhältnis mit Wasser mischst und ihn 12 bis 24 Stunden ziehen lässt, kannst du nur wenig falsch machen.

1. Der Kaffee muss ins Glas!

Mahle deine Kaffeebohnen grob und gib ihn in das Glas. Damit du die richtige Menge hast, gib in etwa so viel Kaffeepulver in das Glas, sodass es zu 1/3 gefüllt ist.

2. Gib die Hälfte des Wassers hinzu und rühre

Nun kommt Wasser in’s Spiel! Füge die halbe Menge, also ca. 1/3 Wasser hinzu und rühre solange, bis das Kaffeepulver komplett durchnässt ist.

3. Füge das restliche Wasser hinzu

Gib nun das restliche Wasser hinzu und rühre erneut mehrmals um, bis sich der Inhalt in eine liebliche Schwarze Flüssigkeit verwandelt hat.

4. Kühlen und ziehen lassen

Drehe nun den Deckel auf das Glas und stelle es in den Kühlschrank (nicht ins Tiefkühlfach!) Gib deinem Cold Brew die Zeit, die er braucht, um köstlich zu werden. 12-20 Stunden Zeit braucht er. Wie lange du den Kaffee ziehen lässt, hängt davon ab, wie intensiv das Aroma werden soll. Die Faustregel gilt: Je länger der Cold Brew zieht, desto intensiver wird das Aroma. Denke nur dran, den Cold Brew niemals länger als 24 Stunden ziehen zu lassen, ansonsten wird er bitter.

5. Weg mit dem Kaffeesatz!

Damit du den Kaffeesatz aus deinem (fast schon) fertigen Cold Brew herausbekommst, nutzt du eintweder ein sehr feines Sieb oder, Sachen können ja einfach sein, einen Kaffeefilter.

6. Genieße!

Dein Cold Brew ist jetzt fertig und kann verköstigt werden! Denke dran, dass Cold Brew sehr stark schmecken kann. Auch wenn er nicht sehr bitter oder sauer ist, empfiehlt es sich oft, etwas mildere Aromen hinzuzufügen. Hier kann (Hafer-)Milch Abhilfe schaffen. Ebenso kannst du noch weiteres kaltes Wasser hinzugeben.

7. Konserviere den Rest

Solltest du deinen Cold Brew nicht ausgetrunken haben (oder falls du einfach eine riesige Menge zubereitet hast), kannst du ihn in einem luftdichten Gefäß (wie etwa dem verschlossenen Marmeladenglas) bis zu 2 Wochen lagern.